Orgel & Tanz

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem ForumTanz VS
 
Orgelmusik Hören und Sehen lautet das Motto in diesem Konzert mit einer Reihe von Passacaglien. Eingebettet in die großen Passacaglia-Vertonungen von Rheinberger, Bach u.a., solistisch gespielt von Marius Mack auf der denkmalgeschützten Schildknecht&Bergmann-Orgel der Johanneskirche Villingen, steht im Zentrum des Konzerts die Passacaglia g-moll von Heinrich Ignaz Franz Biber, getanzt als Trio mit einer eigens für dieses Konzert geschaffenen Choreografie von Cornelia Widmer. Hierfür hat Marius Mack die Komposition für die Truhenorgel der Johanneskirche Villingen übertragen. Die Kompositionsform der Passacaglia, in der ein Thema im Bass mehrfach wiederholt und mit Variationen unterschiedlichster Charaktere verziert wird, bietet sich für eine visuelle Umsetzung in Tanz außerordentlich gut an. Musik, Tanz und Raum begegnen sich in einem neu erfahrbaren Miteinander.
 
Mitwirkende:
Monika Wolfschlag, Nina Bauer, Tanz
Cornelia Widmer, Choreografie und Tanz
Bezirkskantor Marius Mack, Orgel

 

Zurück