Kirchenmusik — Musik in der Kirche

Musik gilt als eine der „schönen Künste“, die die Vollkommenheit der Schöpfung nachempfindet.

Das ist genau das, was uns Musizierende immer wieder anspornt: durch Üben dazu befähigt zu werden, ein Teil des großen Ganzen zu werden. Das macht den Reiz und das Erleben einer langersehnten Auf­führung zu etwas Unver­gesslichem. Evangelische Kirchenmusik wurde schon zu Zeiten der Reformation das Sprach­rohr einer Bewegung, die die Mutter­sprache der Menschen in die Kirchen brachte und im Musizieren sowohl soziale als auch Bildungs­aufgaben übernahm. Eine Entwicklung, die bis heute anhält.

An den Ziel­setzungen unserer Arbeit heute hat sich nichts geändert: Wir treffen uns in den verschiedensten Vokal- und Instrumental­formationen um ein musikalisches Werk ein­zustudieren und seiner Aussage in Wort, Ton, Klang und Zusammen­klang so nah wie möglich zu kommen.
Zur Ver­mittlung genau dieser Dinge sind in der Evangelischen Kirchen­gemeinde Villingen von Beginn an pro­fessionelle A-Kirchen­musiker tätig, die gemeinsam mit vielen Menschen Traditionen pflegen und ständig Neues entwickeln.

 


Unsere nächsten Projekte:

Kantatengottesdienst
Franziskaner Konzerthaus Villingen

Johann Sebastian Bach: Weihnachtsoratorium
Kantate IV: "Fallt mit Loben, fallt mit Danken"

Lea Decker, Sopran
Tabea Nolte, Alt
Marcus Elsäßer, Tenor
Cornelius Leenen, Bass
Villinger Kantatenorchester in Barockbesetzung
Marius Mack, Leitung
Pfarrer Andreas Güntter, Liturgische Gestaltung

 

Anmeldung erforderlich
ab dem 1. Advent unter:
www.weihnachten-findet-stadt.de

Kerzenscheingottesdienst
Ev. Versöhnungskirche Marbach

Sibylle Berweck, Flöte
Gabriele Schinnerling, Orgel