Kirchenmusik — Musik in der Kirche

Musik gilt als eine der „schönen Künste“, die die Vollkommenheit der Schöpfung nachempfindet.

Das ist genau das, was uns Musizierende immer wieder anspornt: durch Üben dazu befähigt zu werden, ein Teil des großen Ganzen zu werden. Das macht den Reiz und das Erleben einer langersehnten Auf­führung zu etwas Unver­gesslichem. Evangelische Kirchenmusik wurde schon zu Zeiten der Reformation das Sprach­rohr einer Bewegung, die die Mutter­sprache der Menschen in die Kirchen brachte und im Musizieren sowohl soziale als auch Bildungs­aufgaben übernahm. Eine Entwicklung, die bis heute anhält.

An den Ziel­setzungen unserer Arbeit heute hat sich nichts geändert: Wir treffen uns in den verschiedensten Vokal- und Instrumental­formationen um ein musikalisches Werk ein­zustudieren und seiner Aussage in Wort, Ton, Klang und Zusammen­klang so nah wie möglich zu kommen.
Zur Ver­mittlung genau dieser Dinge sind in der Evangelischen Kirchen­gemeinde Villingen von Beginn an pro­fessionelle A-Kirchen­musiker tätig, die gemeinsam mit vielen Menschen Traditionen pflegen und ständig Neues entwickeln.

 


Unsere nächsten Projekte:

EVENSONG
Johanneskirche

Vokale – Das Chor Ensemble
Peter Hastedt, Orgel
Thomas Haverkamp, Leitung
Pfarrer Oliver Uth, Liturgie

Sommermusik
Pauluskirche

Flötenensemble "Flauto Dolce"
Eun Myoung Kim, Klavier und Orgel
Brigitte Strebel, Leitung

Kantatengottesdienst
Johanneskirche

Johann Sebastian Bach:
Wer nur den lieben Gott lässt walten, BWV 93

Solisten
Villinger Kantorei
Villinger Kantatenorchester
Thomas Haverkamp, Leitung und Orgel
Pfarrer Oliver Uth, Liturgie